Winterwanderung zum Brocken

Veröffentlicht am: 10. Februar 2013

Bebildeter Bericht einer Brockenwanderung im Februar

Der Brocken im Harz ist sicherlich eines der beliebtesten Ausflugsziele. Heute waren auch wir unterwegs zum „deutschesten“ Berg im Harz. Es war teilweise Sonne angesagt und einige Harzbesucher waren ebenfalls auf der Strecke des Harzer Hexenstieges zwischen Torfhaus und Brocken, auch Goetheweg genannt.

hexenstieg-winterwanderung

Auf der einen Seite waren es die Ski-Langläufer, die die perfekten Bedingungen im Harz nutzen. Ausreichend Schnee, gespurte Loipen rund um Torfhaus und das Wetter spielte auch mit. Ein Teil der Sportler fegte locker flockig über die Loipe, anderen fehlte etwas die Geschmeidigkeit in den Knien. Die Wanderer konnten sich heute mit den Wintersportlern gut arrangieren. Jeder kannte seinen Bereich.

mountain-hexenstieg

Der Harzer Hexenstieg war auf dem Goetheweg ziemlich fest getreten, so dass auch Mountainbiker die Chance nutzen, im Winter den Brocken zu erklimmen. Bergab war es sicherlich ziemlich frostig.

husky-im-harz

Der ein oder andere Vierbeiner war natürlich auch mit Freude unterwegs.

brockenbahn-harz

Der Grenzwanderweg oder der Abschnitt des Kolonnenweges zwischen Eckersprung und Brockenbahn war heute fast einfacher als im Sommer, denn man mußte bei den Betonplatten nicht aufpassen, wo man hintritt. Es war eine schöne weiße, glatte Fläche. Die erste Brockenbahn des Tages kam dann natürlich auch schnaufend vorbei. Das Eisenroß vernebelte erstmal den Hexenstieg.

goetheweg-hexenstieg

Je höher wir kamen, umso schöner wurde das Wetter.

wolkenhaus-brocken

Oben angelangt wurde man zum Teil von Schnee und Sonne geblendet. Wie immer herrschte auf dem Brocken ein etwas stärkerer Wind, doch die gefühlte Temperatur war gut auszuhalten.

wetterstation-brocken

Der Schnee kommt aus dem Westen und so schimmerte der Brockengarten grau-weiß in der Sonne.

winter-brocken-harz

Auf dem Brockenplateau baute der Wind kleine schöne Schneeberge.

fasching-am-brocken

Last but least trafen wir auf der Strecke noch einen Mexikaner mit seiner Brockenhexe.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, ist der Harzer Hexenstieg an seiner höchsten Stelle auch im Winter gut begehbar. Schneeschuhe sind hier nicht notwendig. Lediglich eine dem Winter angepaßte Kleidung ist vorallem auf dem Brocken im Harz notwendig.

Also viel Spaß bei Euer Winterwanderung. Ein wirklich tolles Erlebnis.