Hotel im Fachwerk-Fünfeck

Veröffentlicht am: 14. April 2017

Hotel im Fachwerk-Stil in Osterode am Harz

Die Städte Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode am Harz arbeiten im Projekt „Fachwerk-Fünfeck“ gemeinsam daran, durch die Heraushebung des Fachwerk-Erbes die Region in Süd-Niedersachsen attraktiv zu gestalten. Der einzigartige Fachwerkbestand der 5 Zentren in den Kreisen Göttingen und Northeim repräsentiert die Baukunst unterschiedlicher Stilepochen. Die große Anzahl denkmalgeschützter Gebäude steht für die Region Südniedersachsen. Das Projekt wird neue Ideen für den Tourismus, die Gestaltung der Städte und die Wirtschaft entwickeln.

Im Fachwerk-Fünfeck arbeiten die fünf Städte in touristischer, wirtschaftlicher, ökologischer, sozialer und kultureller Hinsicht zusammen. Ziel des Projektes ist es, die Städte in Südniedersachsen modernen Ansprüchen entsprechend zu entwickeln und dabei ihre besondere Identität über das Fachwerk zu erhalten und auszubauen.

Ebenso soll die Wichtigkeit des Kulturerbes über die Region hinaus transportiert werden, um eine nationale Anerkennung der Bedeutung der Region aus baukultureller Sicht zu erlangen.

fachwerk-5eck
Osterode am Harz | Kommandantenhaus – Lateinschule 1600 mit St.Aegidienkirche

Unterkunft im Fachwerkstil

Das Hotel garni Harzer Hof ist das einzige Hotel im Fachwerkstil im Zentrum der Stadt Osterode am Harz. Das um 1890 erbaute Gasthaus liegt zwischen der Bahnhofstraße und der Sösepromenade, nur 350m von der Osteroder Fußgängerzone entfernt. Allerdings wurde das 3-Sterne Hotel garni recht schnell, vermutlich um 1920, mit einer für die Harzer Region typischen Holzverschaltung versehen, die dann erst wieder 1989 entfernt wurde. Bis heute kann man die Fachwerk-Bauweise im vorderen Teil des Hauses gut erkennen. Ebenfalls um 1920 wurde das Hotel oder das Gasthaus erweitert. Auf Fachwerk wurde bei den Aussenmauern komplett verzichtet, jedoch sind alle Decken und Wände aus Holz. Besonders in der 3.Etage des Hotels sind die schweren Holzbalken gut zu erkennen.

hotel fachwerk-fünfeck
Hotel garni Harzer Hof an der Sösepromenade

Denkmalgeschützte Häuser in Osterode am Harz

Kaum hat man vom Fachwerkhotel Harzer Hof nach 100m den Mühlengraben überquert, gelangt man in den Stadtteil Marienvorstadt. Hier finden sich Fachwerkhäuser aus dem 17.Jahrhundert, die ausserhalb der Stadtmauern befanden. Folgt man dem Weg über die kleine Marienkirche und die Stadthalle steht die Schachtrupp-Villa vor dem Betrachter. Das Gebäude, von den Osterodern auch gern aufgrund der Bauweise Kaffeemühle genannt, steht leer, wird aber vermutlich für Veranstaltungen des Fachwerk-Fünfecks genutzt werden.

fachwerk
Fachwerkstadt Osterode am Harz | Neustadt

Aber die Fachwerkhäuser aus dem 16.Jahrhundert sind auch nur 600m vom Hotel entfernt. Hierzu gehören z.B. das Thörmersche Haus oder die Ratswaage. Neben den vielen anderen Bauten im Fachwerkstil ist natürlich das historische „alte“ Rathaus und das Kornmagazin aus dem Jahr 1722 nicht zu vergessen. Viele Fachwerkhäuser sind Ackerbürgerhäuser, die meist über eine Toreinfahrt mit anschließendem schönen Hinterhof verfügen.

Das Hotel im Fachwerk-Fünfeck Harzer Hof zeigt Ihnen gern die schönsten Ecken in der Fachwerkstadt Osterode am Harz oder vermitteln über die Osteroder Touristinfo einen Stadtführer/in für einen unvergesslichen Stadtrundgang durch das Zentrum von Osterode am Harz.